Biketour Thüringer Wald und Harz vom 17. bis 21. Mai 2017

 

 

In diesem Jahr sind wir terminlich etwas früher dran und entschließen uns für eine Tour in den Thüringer Wald mit Abstechern in den Harz und das Saale-Unstrut Gebiet.

Wir treffen uns am Engelberg-Tunnel und in Osterburken um dann ab Tauberbischofsheim über kleine Strässchen zu unserem ersten Zwischenziel Wittershausen/Rhön weiterzufahren. Von da an führt uns die nächste Etappe auf die Wasserkuppe, die höchste Erhebung der Rhön, mit ihrem Segelflugplatz. Von dort geht's  Richtung unserem Hotel in Arnstadt über Zella-Mehlis Oberhof in den Thüringer Wald. Das Hotel PROXX erweist sich als Glücksgriff mit netten Zimmern,  bestem kulinarischem Angebot und guter Getränkeauswahl.

 

 

Am Donnerstag starten wir gut gelaunt in Richtung Harz. Auf Nebensträsschen gehts erst Richtung Nordhausen dann weiter nach Braunlage. Südlich des Brockens fahren wir nach Wernigerode, wo in einer schönen Gartenwirtschaft die Mittagspause ansteht. 

Zwei Wochen vor unserer Tour wurde an der Rapbodetalsperre die längste Hängeseilbrücke der Welt eröffnet. So ein Highlight  lassen wir uns natürlich nicht entgehen und statten dem Bauwerk einen Besuch mit Begehung ab.  Ich wollte immer schon mal den Kyffhäuser befahren was wir an diesem Tag auch noch, mit dem Besuch des gleichnamigen Denkmals erledigen. Nach der Kaffeepause lassen wir das aufkommende schlechte Wetter hinter uns und fahren zügig wieder Richtung Arnstadt.

 

Am dritten Fahrtag steht unsere Thüringer Wald Runde mit Abstecher in die Lutherstadt  Eisenach auf dem Programm. Nach der Fahrpause in Oberhof planen wir kurzfristig am Navi eine kurvenreiche Tour über kleine Strässchen nach Eisenach auf die Wartburg. 

Dem Besuch der Wartburg folgt ein überraschender und  intensiver Regenschauer, was uns veranlasst den schnellsten Rückweg nach Arnstadt über die Autobahn zu nehmen. 

Am Abend essen wir alle die angebotenen Klöße. Ich als Schwabe wurde dann noch belehrt dass das in Thüringen Klöße sind und keine Knödel.......

An diesem Samstag findet im  Thüringer Wald der Rennsteig-Lauf statt. Da aus diesem Grund viele Strecken gesperrt sind folgen wir dem Vorschlag unseres vor-Ort-Bikers Andreas das Saale-Unstrut-Gebiet sowie seine Schiffswerft zu besuchen. So lernen wir wieder eine reizvolle, uns bis dato völlig unbekannte Region kennen, überqueren die Saale an der Fähre Wettin und fahren zur Werksführung zur Schiffswerft nach Aken an der Elbe. Interessant verfolgen wir wie in der Werft gerade ein Hausboot und ein Katamaran in Leichtbauweise entstehen. Weiter geht's mit der Fähre über die Elbe wieder zurück nach Arnstadt. 

 

Zurück Richtung Heimat starten wir am Sonntag durch den Thüringer Wald über Schweinfurt- Kitzingen in Richtung Bad Mergentheim, wo wir in der Bikerkneipe "Bei Werner" Mittagsrast einlegen. Weiter über Kloster Schöntal und das Jagsttal fahren wir am späten Nachmittag gegen Ende einer tollen und gelungenen 5-Tages-Tour in Neuenstadt am Kocher auf die Autobahn und gen Heimat.